Am 16.04.2024 hatten die Auszubildenden der KFM11 im Rahmen einer Veranstaltung, die speziell für die Lehrlinge konzipiert wurde,  die Möglichkeit, sich intensiv mit der technischen Realisierung von Fahrzeugumrüstungen für Menschen mit Handicap auseinanderzusetzen. Die Mobilität spielt eine zentrale Rolle, um Menschen mit Handicap die Teilhabe am gesellschaftlichen und beruflichen Leben zu ermöglichen. Dirk Weber von der Firma „Rehatechnik Dirk Weber, KFZ Service und Fahrzeugumbau“ weiß, auf was es ankommt, denn er ist selbst körperlich beeinträchtigt.
Während der Veranstaltung wurden die technischen Möglichkeiten solcher Umgestaltungen zunächst in einer Präsentation aufgezeigt. Anschließend konnten die Auszubildenden die theoretischen Grundlagen der umgerüsteten Fahrzeuge auch praktisch zu erleben. Dieser praxisnahe Einblick verdeutlichte, dass die Anpassung von Fahrzeugen für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nicht nur eine technische, sondern auch eine handwerkliche Herausforderung darstellt.
Diese Herausforderung regt zu einer innovativen und interessanten Arbeitsgestaltung an, die nicht nur die fachlichen Kompetenzen der Lehrlinge fördert, sondern auch ihre persönliche und berufliche Entwicklung unterstützt. Die Arbeit in diesem spezialisierten Bereich fördert die fachlichen Kompetenzen der zukünftigen Facharbeiter. Gleichzeitig stellt sie eine wertvolle Unterstützung für mobilitätseingeschränkte Personen dar.